Allgemein

Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes am 25.06.2021

Ende Juni 2021 wird auf der Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes Märkischer Kreis der geschäftsführende Vorstand neu gewählt. Hierzu hat der erweiterte Vorstand folgenden Wahlvorschlag erarbeitet:

Zur Wahl stellt sich Christopher Rosenbaum, stellv. Leiter der Feuerwehr Iserlohn, als 1. Vorsitzender.
Als seine Stellvertreter stellen sich Christopher Rehnert, Leiter der Feuerwehr Lüdenscheid, und Jan Dämmer, Abteilungsleiter Einsatzdienst / Personal der Feuerwehr Lüdenscheid zur Verfügung.
Komplettiert werden soll das Vorstandsteam durch die ehrenamtlichen Kameraden Christian Bösinghaus, Leiter der Feuerwehr Meinerzhagen, und André Zimmermann, Leiter der Feuerwehr Herscheid.

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Christopher Rosenbaum, Christopher Rehnert, Jan Dämmer, Christian Bösinghaus und André Zimmermann

Christian, der hauptberuflich als stellv. Fachdienstleiter des Gebäudemanagements bei der Stadt Meinerzhagen beschäftigt ist, würde dabei die Funktion des Geschäftsführers übernehmen. André hingegen würde als sein Stellvertreter fungieren. Dabei könnte dieser auch seine umfangreichen beruflichen Kenntnisse als Logistikkoordinator eines international agierenden Kfz-Zulieferbetriebes einbringen. Die fünf Kandidaten haben unisono erklärt, dass sie die anstehenden Aufgaben gemeinsam angehen wollen. Dazu erklären sie:

“Wir haben Ideen entwickelt, wie wir gemeinsam mit Euch, als Verband aller Feuerwehren im Märkischen Kreis, die nächsten Jahre gestalten möchten: Den Märkischen Kreis als Ganzes zu begreifen, voneinander zu profitieren und miteinander die nächsten Aufgaben und Herausforderungen anzunehmen, ist eines unserer Ziele. Weiterhin ist es uns ein großes Anliegen, Präsenz in der Öffentlichkeit zu zeigen – und insbesondere auch in der Wahrnehmung der Feuerwehren stärker anzukommen. Wir möchten gemeinsam und in enger Abstimmung mit den Kreisbrandmeistern die Aus- und Fortbildung zu aktuellen und vielleicht auch bislang vernachlässigten Themen anpacken. Wir wollen vermitteln und helfen, das notwendige Wissen zu erlangen. Uns schweben Themen wie gemeinsame, kreisweite Aktionen zur Nachwuchsgewinnung vor. Aber auch Info- oder Ehrenamtstage können wir uns gut vorstellen. Bestenfalls sogar in Kombination mit den anderen Hilfsorganisationen. Zusammengefasst möchten wir das, was die Kreisbrandmeister angefangen haben aufbauen, stützen und erweitern. Wir wollen dabei helfen, die Feuerwehr Märkischer Kreis weiter zu einem Netzwerk werden zu lassen, von dem wir alle profitieren.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"