Allgemein

Ära endet im Feuerwehrverband Märkischer Kreis e.V.

Hemer, 25.06.2021
Im Rahmen der 17. Delegiertenversammlung (25.06.2021) wurde ein neuer geschäftsführender Vorstand gewählt. Der bisherige geschäftsführende Vorstand (Foto) gründete eine Arbeitskreis Historie, um mit Rat und Erfahrungswissen aus in Summe 62 Jahren Verbandsarbeit weiter mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Alte Unterlagen sollen aufgearbeitet und digitalisiert werden. Eine historische Dokumentation soll entstehen.
Christian Eichhorn richtete die Grüße des Landesverbands in seiner Eigenschaft als stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren in NRW zur Beginn der Sitzung aus.
Von Landrat Marco Voge wurde eine Videobotschaft zur Verfügung gestellt.
Das Motto für die nun abgelaufenen Periode (2017-2020) war „Junge Menschen in der Feuerwehr fördern“.
Mit Seminaren und Schulungen wurden insbesondere junge Menschen in der Feuerwehr angesprochen und gefördert. Unterschiedliche Schulungsangebote wurden unterbreitet, vor allem Fahrerseminare, damit sich die jungen Menschen mit Einsatzfahrzeugen im Straßenverkehr sicher bewegen. Aber auch Seminare für den sicheren Umgang mit Facebook, twitter und Co. wurden den jungen Feuerwehrangehörigen angeboten.
Heute Abend folgte nun ein konsequenter Schritt: Der geschäftsführende Vorstand gibt das Zepter in die Hände eines neuen, jüngeren geschäftsführenden Vorstands. „Damit hat es nun die nächste Generation selber in der Hand, Verbandsarbeit zu gestalten“, sagte Georg Würth aus Kierspe, der mehr als 25 Jahre im geschäftsführenden Vorstand mitwirkte, 18 Jahre davon als Vorsitzender.
Mit großer Mehrheit wurde der vom geschäftsführenden Vorstand erarbeitete und durch den erweiterten Vorstand der Delegiertenversammlung vorgelegte Vorschlag durch die 79 Delegierten akzeptiert.
Die Versammlung fand per Videokonferenz statt. Für die Durchführung der Wahlen wurde eine Firma aus Wuppertal engagiert, die sich auf eine elektronische Wahlkabine spezialisiert hat, mit der geheime Wahlen gesichert durchgeführt und die Ergebnisse dokumentiert werden konnten.
Der neue Vorstand ist laut Satzung sofort für die Geschäfte verantwortlich. Um kein Vakuum entstehen zu lassen, erfolgt selbstverständlich eine geordnete Übergabe.
v.l.n.r.: Markus Heuel (Feuerwehr Hemer), Christian Eichhorn (Feuerwehr Iserlohn), Georg Würth (Feuerwehr Kierspe), Dirk Kersenbrock (Feuerwehr Schalksmühle), Christof Lück (Feuerwehr Meinerzhagen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"